Maluns


Maluns

Maluns ist das klassische Kartoffelgericht der ursprünglich bäuerlichen Küche Graubündens in der Schweiz

Zubereitung
Maluns besteht aus am Vortag gegarten, geriebenen Kartoffeln, die mit Mehl vermischt in Butter langsam geröstet werden. Dieses Gericht entspricht nicht der Rösti, es ist eher eine Art Kartoffel-Ribel. Maluns kann je nach Variante mit Apfelmus, Alpkäse oder Milchkaffee serviert werden

Rezept
für 4 Personen 

Kartoffeln am Vortag kochen:

Zutaten und Zubereitung:
800 g Gschwelti schälen, an der Röstiraffel reiben
200 g Mehl
1 Teelöffel Salz
beigeben, gut mischen
100 g Margarine oder Butter in der Bratpfanne warm werden lassen,
Kartoffelmasse beigeben, etwas Farbe annehmen lassen, mit der Bratschaufel auf kleinem Feuer unter ständigem Wenden und Rühren hellbraun braten, bis sich Kügelchen bilden.

Servieren:
Maluns unbedingt frisch zubereitet mit Kompott servieren, oder Kompott weglassen und – wenn man es ganz urchig mag – beim Essen mit Maluns gefüllten Löffel in Milchkaffee tauchen. Auch ein Stück Käse passt dazu.

Vorbereiten:
Kompott evtl. am Vortag zubereiten. Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp:
Maluns in einer beschichteten Bratpfanne zubereiten.
Sehr mehlige Kartoffeln benötigen etwas mehr Margarine oder Butter.

Getränkevorschlag:
Kaffe, (Milchkaffee), Tee. Wenn mit Käse serviert, dann ein Bündner
Herrschäftler (Maienfelder, Jeninser, Fläscher).